Das erste Treffen der Arbeitsgemeinschaft

Mit dem ersten Zusammentreffen der Arbeitsgemeinschaft PRIMAS wurden eine Reihe von Zielen verbunden: Zunächst sollte eine gemeinsame Grundhaltung als Basis für das Projekt geschaffen und ein grundlegendes Verständnis unserer Arbeit, insbesondere unserer Zusammenarbeit festgelegt werden. Weiterhin ging es um eines der bedeutendsten Themen: die Diskussion der inhaltlichen (technischen) Arbeit innerhalb der neun Arbeitskreise. Zur Erreichung dieser Ziele wurden diverse Treffen der Vorstände und Komitees abgehalten.

LeitungstreffenDas ambitionierte Programm zu den Arbeitspaketen beinhaltete eine Einführungssitzung im Plenum, in der jedes Arbeitspaket (ausgenommen das Paket 7, das erst später beginnt) vorgestellt wurde. Im Anschluss daran fand zu jedem Paket ein Workshop statt, der von den zuständigen LeiterInnen abgehalten wurde. Die Ergebnisse der Workshops wurden auf Postern und in einer Präsentation dokumentiert und anschließend im Plenum von den ArbeitsgruppenleiterInnen vorgestellt.

 

Die Treffen erwiesen sich nicht nur als höchst effizient, das erste persönliche Zusammentreffen brachte auch außerordentlich fruchtbare Diskussionen mit sich. Weiterhin wurde deutlich, wie bedeutsam regelmäßige persönliche Treffen für die (Weiter-) Entwicklung des Projekts sind.

 

PRIMAS Arbeitsgemeinschaft, 14 Institutionen aus ganzer Europa