Schülerwettbewerb 2013

 

Der Wettbewerb ist abgeschlossen:
Die ersten drei Preise wurden vergeben!

 

Schüler des Gymnasiums Spaichingen haben beim Schülerwettbewerb zum Thema „Mathematik in Euerm Leben“ den ersten Platz belegt. Ihr Beitrag zum Thema „Mathe bei der Schneeballschlacht“ überzeugte die Jury. Bei der feierlichen Preisverleihung in der Aula des Gymnasiums nahmen die Schülerinnen und Schüler  der Klasse 8d einen Gutschein für einen gemeinsamen Ausflug in einen Freizeitpark entgegen.


Schülerinnen und Schüler der Klasse 8d des Gymnasiums Spaichingen
präsentieren ihren Siegerbeitrag: Presseartikel

Den zweiten Platz belegte die Klasse 6a der Werner-Kirchhofer-Realschule Bad Säckingen mit dem Beitrag: „Mathe beim Fußball“. Als Anerkennung Ihrer Arbeit erhielten die Schüler einen Gutschein für einen gemeinsamen 3D Kinoabend. Den dritten Platz erlangte die Klasse 6a des Friedrich-Gymnasiums Freiburg. Dank Ihres Beitrags „Mathe im Kleiderschrank“ dürfen sich die Schüler über eine große Runde Eis freuen.


Maaß gratuliert den Preisträgern des 2. Preises:
Klasse 6a, Werner-Kirchhofer Realschule Bad Säckingen: Presseartikel

„Die Qualität und Vielfältigkeit der Beiträge zeigt, dass die Schülerinnen und Schüler Mathematik in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens entdecken können und viel Freude daran haben können“, so Professor Maaß, PH Freiburg, Leiterin des internationalen Primas Projektes. Mit dem Schülerwettbewerb „Mathematik in Euerm Leben“ möchte das EU-Projekt PRIMAS das Interesse der Schüler an der Mathematik stärken. Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-9 waren aufgerufen, eine Posterwand zu einem eigens gewählten alltagsnahem Mathematikthema zu gestalten.


Stolze Schüler vor Ihren Postern: 3. Preis: Klasse 6a, Friedrich-Gymnasium Freiburg

 

Bilder der Siegerbeiträge (Auszug) und der Preisverleihung:

1. Platz: Klasse 8d, Gymnasium Spaichingen
Beitrag: Mathe bei der Schneeballschlacht

Preisverleihung am 05.06.2013


2. Platz: Klasse 6a, Werner-Kirchhofer-Realschule Bad Säckingen
Beitrag: Mathe beim Fußball

Preisverleihung am 07.06.2013


3. Platz: Klasse 6a, Friedrich-Gymnasium Freiburg

Beitrag: Mathe im Kleiderschrank

Preisverleihung am 03.06.2013

 

Presseberichte zu den Preisverleihungen:

 

Wettbewerbsbedingungen:
Im Mathematikunterricht entscheidet sich die Klasse zunächst für eine Kategorie aus dem Bereich „Mathematik in meinem Leben“. Danach wird die Klasse in Dreiergruppen eingeteilt und gestaltet pro Gruppe je ein DINA3 Poster mit speziellen Fragen zur gewählten Kategorie.Beispiele für Kategorien:

  • „Mathematik am Morgen“,
  • „Mathematik im Urlaub“,
  • „Mathematik beim Sport“.

Beispiele für Fragen zur Kategorie „Mathematik am Morgen“:

  • „Wieviel Zahnpasta verbrauche ich in meinem Leben?“
  • „Wie viele Kühe habe ich bisher zum Frühstück leergetrunken?“
  • „Wieviel Mathe steckt im Müsli?“.

Die Klasse soll sich natürlich eigene Kategorien und Fragen ausdenken. Auf den handgeschriebenen DINA3 - Postern soll die Mathematik entsprechend der Klassenstufe und der Schulart verwendet werden (Rechnungen, Formeln, Graphiken). Damit erkennbar ist, dass die Poster aus einer Klasse kommen können sich die Schüler ein einheitliches Design oder einen kreativen Aufbau der endgültigen Posterwand überlegen. Die fertigen Poster werden anschließend in ein Paket gepackt und an die Pädagogische Hochschule Freiburg geschickt:

 

Bewertung:
Neben der Fragestellung wird der mathematische Inhalt, Eure Kreativität und die graphische Ausarbeitung bewertet. Die Jury setzt sich aus Professoren des Instituts für Mathematische Bildung der Pädagogischen Hochschule Freiburg zusammen.

Termine:
Einsendeschluss: Vor den Osterferien (23. März 2013)
Bekanntgabe der Gewinner: Nach den Pfingstferien (03. Juni 2013)

Teilnahmeberechtigt:
Klassenstufen 5-9 von Haupt-, Realschulen und Gymnasien aus dem Regierungsbezirk Freiburg. Mindestens ein Lehrer der Schule sollte bei einer Primas Fortbildung angemeldet sein. Damit ersichtlich ist, dass die Poster im Unterricht entstanden sind, sollten diese handschriftlich gestaltet werden (Bilder und Excel-Graphiken sind natürlich erlaubt).

 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

  Start Impressionen Schülerwettbewerb 2013