Der Pflanzendetektiv

Die SchülerInnen bekommen als Pflanzendetektiv Sherlock Holmes einen neuen, schwierigen Auftrag. Sie werden aufgefordert, eine Pflanze zu finden, die verschwunden ist. Um die Aufgabe lösen zu können, müssen sie an dem Detektivkurs “Die Kunst, botanische Hinweise zu nutzen“ teilnehmen.

In dieser Aufgabe geht es um Pflanzensystematik (Aussehen von Pflanzen) sowie Ökologie. Die Aufgabe besteht darin, innerhalb eines begrenzten Areals, mit Hilfe der Hinweise, die ihnen in Form eines kleinen Notizzettels gegeben werden, die richtige Pflanze zu finden.


Ziel:
Ziel ist es, naturwissenschaftliche Kompetenzen wie Observation und präzises Vergleichen weiterzuentwickeln und Faktenwissen über das Aussehen von Pflanzen, Diversität und Ökologie aufzubauen.


Pädagogische Fragen:
Bei dieser Aufgabe hat die Lehrperson insbesondere eine unterstützende Funktion. Sie regt die SchülerInnen dazu an, selbst nachzudenken und Antworten auf ihre eigenen Fragen zu finden. Außerdem fordert sie die SchülerInnen auf, immer wieder laut zu denken und zu argumentieren, sie gibt ihnen Hinweise, wenn sie nicht weiterkommen und stellt kritische Fragen, mit der Absicht, die SchülerInnen in ihrem Denken in die nächste Stufe zu begleiten.


Arbeitsblätter für den Unterricht:

Word PDF


Autor: Ragnhild Lyngved, Sør‐Trøndelag University College, Norway