Sulfate im Salzwasser

 

In dieser Aufgabe soll die Sulfat - Konzentration im Salzwasser eforscht werden. Sie beinhaltet Anwendungen aus verschiedenen Bereichen der Chemie, wie z. B. die Sulfat- Probe und Trennverfahren, fordert aber vor allem dazu auf, Kompetenzen des forschenden Lernens auszubauen und weiterzuentwickeln. Die SchülerInnen werden dazu aufgefordert, eine Methode zu entwerfen, mit der sie bestimmen können, wie der Sulfat - Anteil entlang der Küste innerhalb eines bestimmten Areals variiert.

 

 

Pädagogische Fragen

Die Aufgabe ermöglicht LehrerInnen, von der traditionellen Rolle des “Inhalte vermittelnden Lehrers, der Instruktionen gibt, die die SchülerInnen befolgen müssen” abzurücken. Stattdessen nimmt die Lehrperson eine unterstützende Funktion ein und ermutigt die SchülerInnen zu diskutieren, zu planen, zu messen, zu erläutern, zu evaluieren, vorherzusagen, zu kommunizieren und selbstverantwortlich zu arbeiten. Weiterhin hilft die Lehrperson dabei, die Interaktion in der Gruppe zu vereinfachen und ermutigt die SchülerInnen dazu, ihre Ideen zu teilen und zu überprüfen.

 

Kommentar

Die Idee dahinter ist es, einen Forschungsanlass zu bieten, der für die SchülerInnen relevant ist. Die SchülerInnen müssen darin bestärkt werden, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten zu verwenden, um etwas über die Wasserqualität in dem Gebiet sagen zu können. Von ihnen wird erwartet, dass sie mit dem Test zum Nachweis von Sulfaten im Wasser vertraut sind, obwohl sie noch nie Möglichkeiten besprochen haben, die Menge von Sulfat tatsächlich zu bestimmen. Hier sollen sie ihr bisheriges Wissen über den Sulfattest anwenden und erweitern, indem sie selbst ein Experiment planen. Da die Aufgabe mit dem Lernstoff aus dem Bildungsplan in Verbindung steht, kann sie ohne Probleme in den Unterrichtsplan integriert werden. Diese Forscheraufgabe wurde bereits erfolgreich mit durchschnittlich guten SchülerInnen durchgeführt. Trotz der auftretenden Schwierigkeiten konnten sie die Aufgabe bearbeiten, sodass sie sowohl für die LehrerInnen als auch für die SchülerInnen eine willkommene Bereicherung darstellte.

 

Arbeitsblatt für den Unterricht:
Word PDF

 

Autoren: B. Ed Hons, Gilbert J. Zahra (2009), Primas-Team Universität Malta